solardo
low-level-laser

Mit der Low-Level-Lasertherapie (LLLT) erweitern Sie Ihr Leistungsspektrum und bieten Ihren Patientinnen und Patienten eine nebenwirkungsfreie komplementäre Behandlungsmethode zur Schmerzlinderung und Unterstützung der Wundheilung. Die SOLARDO eco Lasergeräte sind besonders einfach in der Handhabung, ermöglichen komfortables Arbeiten ohne ständigen Tastendruck und erfüllen höchste Qualitätsstandards. Darüber hinaus ist für medizinische Fachpersonen keine Zusatzausbildung oder Schulung zum Laserschutzbeauftragten vorgeschrieben und es gibt keine Meldepflichten, da es sich um einen nicht-invasiven Softlaser der Klasse 2 handelt.

SOLARDO_low_level_laser_geraete_700x700_13_02.png
Product_700x700_13_01.jpg
SOLARDO_low_level_lasergerät_mit_koffer.jpg
Product_700x700_13_01.jpg
SOLARDO_low_level_lasergerät_mit_koffer.jpg

einfach - effektiv - sicher

Vorteile der SOLARDO eco Laser

Alle SOLARDO Laser entsprechen der Laserklasse 2, deshalb können Sie sofort nach erfolgter Produkteinweisung starten:

  • Keine Zusatzausbildung vorgeschrieben
  • Keine Laserschutzausbildung vorgeschrieben
  • Keine Meldepflicht bei der Berufsgenossenschaft

Weitere Produktvorteile:

  • Timer mit 6 integrierten Therapiezeiten für komfortables Arbeiten
  • Flächen- und Punktbestrahlung ohne Aufsätze möglich
  • Einfachste Handhabung und vielseitig einsetzbar
  • Keine Kontraindikation bei akuten Entzündungen und Verbrennungen wie bei Infrarot-Lasern
  • Keine Laserschutzbrillen vorgeschrieben (außer bei Behandlungen im Gesicht)
  • Sehr lange Betriebsdauer
  • 3 Jahre Garantie
Solardotabelle gelb

Was ist Low-Level-Lasertherapie?

Die Strahlung eines Low-Level-Lasers ist ein Licht mit besonderen Eigenschaften und wird in der Medizin zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Das Licht ist sichtbar und sehr energiereich, jedoch athermisch, das heisst es entsteht keine Wärme, somit auch keine Zerstörung von Gewebe. Stattdessen dringt die Laserstrahlung in die Zellen ein und beeinflusst deren Energiestoffwechsel, man spricht von Biostimulation.


Low-Level-Lasertherapie hat sich in der Geburtshilfe unter anderem bewährt bei der Behandlung wunder Brustwarzen, Mastitis, sowie zur Wundbehandlung nach Sectio caesarea, Episiotomie und Dammriss, bei Säuglingen (Windeldermatitis, Nabelabheilung) sowie zur Schmerzbehandlung und Wundheilung in verschiedenen medizinischen Fachrichtungen bis hin zur Veterinärmedizin.

Fachpersonen mit Kenntnissen der Akupunktur können Low Level Laser zur Laserakupunktur einsetzen, was bei schmerzhaften Punkten und schmerzempfindlichen Patienten eine sehr gute Alternative sein kann.

SOLARDO_low_level_laser_brustwarze_quadrat.jpg

Wie wirkt Low-Level-Lasertherapie?

Das hochenergetische Laserlicht hat eine regulatorische Wirkung, die den Stoffwechsel der Zelle stimuliert. Das führt zu einer Aktivierung des Zellstoffwechsels und der Energiegewinnung in der Zelle, zur Steigerung der Phagozytose und zur vermehrten Bildung von Bindegewebsfasern und Epithelzellen. Darüber hinaus werden verschiedene Biomediatoren beeinflusst.

Die therapeutischen Haupteffekte:

  • Entzündungshemmung
  • Schmerzlinderung
  • Verminderung von Schwellungen
  • Beschleunigung der Wundheilung


Interessanter TV Beitrag: "Low-Level-Lasertherapie - muss man kennen!"

SOLARDO_low_level_laser_geräte_700x700_weiss.jpg

Behandlung mit LLLT

Die Therapie mit SOLARDO eco ist sehr einfach. Zur Behandlung der betroffenen Stelle wird die empfohlene Behandlungszeit eingestellt und der Laser mit einem Abstand von 1 bis 2 cm vor den Bereich gehalten.

  • Bei der Flächenbestrahlung werden kleine Flächen vollständig bestrahlt, größere Flächen werden abschnittsweise nacheinander bestrahlt.
  • Bei der Punktbestrahlung (zur Laserakupunktur und Gelenksbestrahlung) wird der Laser direkt auf die Haut aufgesetzt.

Empfehlungen zur Behandlungszeit und -häufigkeit der gängigen Indikationen in der Schmerztherapie, Wundbehandlung und Geburtshilfe finden Sie in den beiliegenden Bestrahlungszeitenkarten.

SOLARDO_Low_Level_Laser_laserakupunktur.png

Studien zur Low-Level-Lasertherapie

Low-Level-Lasertherapie in der Geburtshilfe

SOLARDO ist der ideale Laser für Hebammen und Stillberaterinnen, weil er so vielseitig einsetzbar ist und dabei so einfach in der Anwendung.

Im Wochenbett, nach Sectio, Episiotomie oder Dammriss:

  • Wundheilstörungen
  • aufgehende Nähte
  • ödematöse Nähte
  • Narbenschmerzen
  • Hämatome
  • Sitzbeschwerden durch die Naht

In der Stillzeit:

  • Behandlung von wunden Mamillen bei Stillenden
  • Milchstau
  • beginnende Mastitis
  • Brustabzesse (meist nach Eröffnung)
  • Akupunktur bei zu geringer Milchbildung (Akupunktur)

Beim Säuglingen und Kleinkindern:

  • Windeldermatitis
  • schlecht heilender Nabel, Nabelgranulom
  • Neurodermitis
  • Schürfwunden
  • Prellungen, Verstauchungen
  • Verbrennungen

Weitere Einsatzmöglichkeiten in der Geburtshilfe:

  • Hämorrhoiden
  • Ischiasbeschwerden
  • Verspannungen des Schultergürtels (Triggerpunkte)
  • Laserakupunktur (Geburtseinleitung, Kindsdrehung, …)
  • Herpes genitalis, Herpes labialis

Erfahrungsbericht

"Ich kann mir meine Hebammenarbeit nicht mehr ohne meinen Laser vorstellen."
Interview mit Hebamme Lisa-Marie Roth, Dillingen


Wofür nutzen Sie den Laser in der täglichen Praxis?

Mein Laser ist im Dauereinsatz! Sehr häufig behandle ich schmerzende Brustwarzen, selbst Kolleginnen schicken ihre Patientinnen zur Laserbehandlung der Brust zu mir. Meine Patientinnen berichten mir, dass die Schmerzen nach dem Lasern merklich besser sind. Aber auch Sectio-Nähte behandle ich häufig und bin der Meinung, dass die Wunden schneller und besser abheilen. Sehr gute Erfahrungen habe ich auch mit Windeldermatitis gemacht.


Wie nehmen Ihre Patientinnen das Laser-Angebot an?

Die meisten meiner Patientinnen sind offen und nehmen das Angebot gerne an, vor allem weil es keine Nebenwirkungen hat. Einige meiner Patientinnen kamen sogar extra zu mir, weil sie eine Hebamme gesucht haben die Laserbehandlungen anbietet, weil ihnen das empfohlen wurde, teilweise von ihrem Arzt.


Was hat Sie dazu bewogen sich einen SOLARDO eco Low-Level-Laser zu kaufen?

Ich bin tatsächlich durch eine Anzeige auf das Thema Low-Level-Lasertherapie und die SOLARDO-Geräte aufmerksam geworden. Ich habe mich dann darüber informiert, mich von Ardo beraten lassen und einen SOLARDO-Laser zur Probe erhalten. Als Hebamme benötigt man keine zusätzliche Ausbildung für die LLLT, eine Produktschulung durch den Hersteller ist ausreichend, ich konnte also sofort loslegen. Die Behandlungserfolge und die gute Resonanz meiner Patientinnen haben mich überzeugt.

SOLARDO Foto Lisa-Marie Roth 700x700.JPG

Ist die Low-Level-Lasertherapie auch in Ihrer Tätigkeit eine sinnvolle Erweiterung Ihrer Leistungen?

So einfach funktioniert SOLARDO eco

Bild_Video_Solardo

Optionales Laserzubehör

SOLARDO Anwenderbrille NEU F42-P1P15-1001
Anwenderbrille + Etui
SOLARDO Patientenbrille NEU F42-P1H03-1001
Patientenbrille + Etui
Ardo_Solardo_Low_Level_Laser_Safety_Glasses_Patient_Kids_B2B_Product_Carouselle_500x500.png
Kinderbrille + Etui

Neugierig geworden?

Sehr gerne stellt Ihnen Ihr zuständiger Außendienstmitarbeiter unverbindlich unsere Lasergeräte persönlich vor, erstellt Ihnen ein individuelles Angebot und beantwortet Ihre Fragen.